„Erfrischend, bunt und himmlisch gut.“

Kirchspiel Zoppoten

Die Friesauer Wehrkirche hat gleich zwei Namensgeber: den Heiligen Leonhard und den Heiligen Nikolaus. Erstmals entstanden ist diese Kirche etwa um das Jahr 1200. Damals kamen fränkische Siedler in unsere Gegend und schufen sich Gotteshäuser. Als der ursprüngliche Bau zu klein wurde, baute man wohl zwischen 1415 und 1440 den heute noch vorhandenen Altarraum. Das Langhaus vergrößerte man ebenfalls. Da der Turm nicht verändert werden konnte, entstand der heutige Raum mit der Einschnürung zwischen Altarraum und Langhaus. Die Kanzel entstand wohl um das Jahr 1687 und zeigt bis heute eine Sanduhr. Die Orgel stammte aus dem Jahr 1883 und wurde 2006 nach einer aufwändigen Sanierung wieder geweiht.